bankleerau.ch > Firmenkunden > Konten > Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Der Finanzplatz Schweiz bereitet die Harmonisierung der verschiedenen Zahlungssysteme von Banken und PostFinance vor. Für Firmenkunden bedeutet dies:

  • Alle Unternehmen müssen ihre Buchhaltungssoftware bis 30.06.2018 auf den internationalen Standard ISO 20022 umstellen.

Der Standard ISO 20022 sieht u.a. vor:

  • Das bisherige DTA-File wird durch ein XML-basiertes DTA-File abgelöst. Das Einliefern des neuen Formats ins e-Banking sowie das Abrufen elektronischer Kontoauszüge im neuen Format funktioniert seit Juni 2017. Das Abholen der ESR-Dateien im neuen Format wird zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt.
  • E-Rechnungen, LSV+ (Lastschriftverfahren der Banken) und BDD (Lastschriftverfahren der PostFinance) werden zusammengeführt und im selben System betrieben. Die bestehenden Belastungsermächtigungen behalten ihre Gültigkeit.
  • Die roten und orangen Einzahlungsscheine werden ab Januar 2019 durch die QR-Rechnung abgelöst.
  • Die IBAN (International Bank Account Number) wird für den Zahlungsverkehr in absehbarer Zeit obligatorisch. Wir empfehlen Ihnen, diese ab sofort zu verwenden und in den Stammdaten Ihrer Buchhaltungssoftware zu erfassen. 

Sie strebten schon mehrmals eine Vereinheitlichung Ihres Zahlungsverkehrs an? Dank ISO 20022 wird dies problemlos machbar, indem kein zwingender Grund mehr besteht, Ihren Geldtransfer über verschiedene Kanäle auszuführen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihren Zahlungsverkehr aus Kosteneinspar-, Effizienz- und Transparenzgründen künftig ausschliesslich über unsere Bank abzuwickeln und freuen uns, Sie bei der Umsetzung von ISO 20022 zu unterstützen. Sie haben weitere Fragen oder wünschen zusätzliche Auskünfte? Alain Dussy, Leiter Zahlungsverkehr, hilft Ihnen gerne weiter.

Weitere Informationen zur Harmonisierung im Zahlungsverkehr finden Sie auch unter: